Alt-Text

Unsere Firmengeschichte

1935
lernt der aus Gern (bei Nittenau) stammende Soldat Peter Bock seine Franziska Schmidt während eines Manövers kennen.
Hochzeit ist 1938.

Peter Bock
Franziska Schmidt

1946
beginnen sie in Mallersdorf mit dem Vertrieb von flüssiger Seife, Schmierstoffen und Waschmittel. Das Absatzgebiet erstreckt sich von Straubing bis Regensburg.

1949
steigen sie mit Peter Bocks Schwager, Herrn Schenkel, in das Limonadengeschäft ein. Sie erwerben erste Produktionsmaschinen und einen LKW.

1950
benötigt das Unternehmen schon den zweiten LKW. Peter Bock beschließt, in seine Nittenauer Heimat zurückzukehren. Die Familie Schenkel führt den Betrieb in Mallersdorf bis heute.

1951
läuft die Kundenwerbung in Nittenau, das Ehepaar siedelt sich am heutigen Stammsitz in der Fischbacher Straße an.

1952
startet die Produktion in Nittenau. Der 1. Nittenauer LKW läuft. Der Kundenstamm wächst.

1957
sind drei Lastwägen im Einsatz, die Produktion erfährt eine Erweiterung.

1964: Firmengründer Peter Bock bei der Abholung eines neuen LKW´s
1964: Firmengründer Peter Bock bei der Abholung eines neuen LKW´s
1966: Bock-LKWs im Dienst der Kunden
1966: Bock-LKWs im Dienst der Kunden
1965: Das Firmengelände in Bergham
1965: Das Firmengelände in Bergham

1964
stattliche sechs Lastwägen sind unterwegs.

1965
die Africola- und Bluna-Produktion läuft neben dem Bock-Sortiment an.

1966
zählt der Betrieb bereits 16 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Tendenz steigend.

1973
übernehmen Peter Bock Junior und Elfriede Bock die Firma. Durch die ständig wachsende Mobilität der Bevölkerung steigt der Trend zur Selbstabholung. An zwölf Standorten richtet Getränke Bock Abholmärkte ein. Später wächst der Einfluss der Supermärkte und Discounter.

1981
öffnet der Nittenauer Getränkemarkt. In den Folgejahren erweitert die Familie Bock ständig die Produktions- und Lagerkapazitäten.

1996
Fünf der sieben LKWs fahren noch Heimdienst. Der eigene Lastzug beliefert auch die Märkte. Nur noch 40 Prozent des Absatzes macht der Heimdienst aus. Aber die Bevölkerung beginnt wieder umzudenken und den Liefer-Service neu zu schätzen.

LKW Lastzug Getränke Bock um 1990

1998
baut Peter Bock im Raum Cham eine komplett neue Tour auf. Sie stellt den Grundstein zum "neuen Heimservice" dar.

2000
übernehmen Diana und Harald Bock die Geschäftsleitung. Sie verfolgen weiter das Ziel, einer der stärksten Heimservice-Partner der Region zu werden. Gezielte Werbung und Kooperation mit den Handelspartnern fördern die Entwicklung zum Dienstleister.

2003
überträgt die Brauerei Dimpfl ihren Heimservice an Getränke Bock. Dazu richtet die Firma ein Depot mit drei LKWs in Furth im Wald ein.
Immer mehr Kunden nutzen den Bock-Service. Drei Viertel der Getränke kommen nun via Heimservice zum Verbraucher.

LKW Flotte Getränke Bock 2003

2010 - 2014
werden die Touren umstrukturiert.
Es werden jetzt alle Kunden von Nittenau aus betreut. Als Folge des demographischen Wandels wird verstärkt auf einen 2-wöchigen Lieferrhytmus umgestellt. Ziel soll sowohl die Kosteneinsparung (für die Kunden), als auch die Entlastung der Umwelt sein.

LKW Flotte Getränke Bock heute

Heute
sind 9 LKWs für Sie unterwegs, 7 davon im Heimservice. Unsere Kunden honorieren zum Teil seit 3 Generationen
unsere Prinzipien wie Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Service.